7. – 9. Schuljahr

Beachhandball ist für alle!

Abwechslungsreiches Spiel, faires Miteinander

Sonne, Sand und jede Menge Spaß, wer möchte das nicht haben? Der Trend geht zum Outdoorsport, und hier bietet Beachhandball ganz viel Abwechslung im Unterrichtsalltag. Handball ist in und Beachhandball gewinnt gegenwärtig weltweit immer mehr Anhänger. In diesem Unterrichtsvorhaben soll aufgezeigt werden, wie für alle Lernenden angst- und frustfreies Spielen mit Spaß möglich wird.

Der sandige Untergrund prägt beim Beachhandball das Erlebnis und betont durch das Spiel ohne Prellen und durch faires Verhalten viel mehr das Miteinander. Das Spiel auf Sand gilt als cool und locker. Der Spaß und der faire Umgang miteinander stehen im Vordergrund. Spektakuläre und ungewöhnliche Torerfolge (z. B. Kempa-Tor, Torerfolg nach einer Pirouette oder beidhändiger Überkopfwurf usw.) werden doppelt gewertet. Auch das Spiel des Torwarts ist deutlich aufgewertet, da seine Tore doppelt zählen.
Das häufige Auswechseln der Spielerinnen und Spieler und die hohe konditionelle Beanspruchung führen dazu, dass alle Schülerinnen und Schüler ins Spiel einbezogen werden können. Um das Spiel für alle Lernenden attraktiv zu machen, sollte ein Spiel nach selbst aufgestellten Regeln der Spielenden gestaltet werden. Dabei entscheiden die Schülerinnen und Schüler, welche Tore doppelt gewertet werden. Letztlich ist das Beachhandballspiel auch taktisch anspruchsvoll, wenn man es mit dem Ein- und Auswechseln als echtes Wettkampfspiel betreiben möchte.
Auch die ängstlichen Schülerinnen und Schüler können sich im Beachhandball ausprobieren, da (im Vergleich zur Hallenvariante) der Körperkontakt nicht erwünscht ist! Nach dem obersten Gebot im Beachhandball, Fairness, ist ein möglichst körperloses Spiel zu fordern, ohne jemandem in den Arm zu greifen oder anders zu foulen. Damit erfüllt Beachhandball ideal die Anforderungen an viele Lehrpläne, dass die Lernenden den Fair-Play-Gedanken beachten und zum einen den Ball in der Bewegung werfen und fangen sowie zum anderen einen Torwurf aus unterschiedlichen (Körper-)Positionen und Entfernungen durchführen können.
Als Ball dienen ältere, kleine Handbälle, besser aber spezielle Beachhandbälle, die schon für geringe Kosten (ab ca. 15 Euro) zu erwerben sind oder die man sich bei kooperierenden Handballvereinen ausleihen kann. Hier findet sich ggf. auch die Möglichkeit, einen Beachplatz für diese Stunden zu nutzen. Ansonsten sind eventuell auch benachbarte, öffentliche Beachvolleyballplätze eine Option.
SPIELREGELN
SPIELREGELN
Beachhandball wird auf einem Sandspielfeld (offiziell: 27 x 12 m) gespielt. Der Torraum ist, im Gegensatz zum Hallenhandball, rechteckig (Abstand zum Tor: 6 m, hier reicht ein in den Sand gelegtes und am Rand befestigtes Baustellenband). Als Tore dienen normale Handballtore (Verankerung im Sand ist wichtig!). Es gibt je nach Torwurf eine unterschiedliche Anzahl an Punkten: Für ein einfaches Tor erhält das Team einen Punkt. Der Torhüter darf ins Angriffsspiel mit einbezogen werden, seine Tore zählen zwei Punkte. Für einen spektakulären Torerfolg durch einen Feldspieler erhält ein Team zwei Punkte.
Passen, punkten, Pirouetten
1. Doppelstunde
Aufwärmen
Passspiele: Die Schülerinnen und Schüler werden durchnummeriert, der oder die Spielende mit der Nummer 1 passt zu Nummer 2 etc. Der oder die Letzte passt wieder zu Nummer 1 (Gruppen nicht größer als zwölf Spieler werden lassen, ansonsten teilen und auf zwei Hälften spielen). Ein Pass darf nur dann gespielt werden, wenn Blickkontakt zum Partner besteht! Sobald die Schülerinnen und Schüler die Reihenfolge verinnerlicht haben, findet das Ganze im Gehen, dann im Laufen statt. Dabei kommt es zu folgenden Erweiterungen:
  • Mehrere Bälle ins Spiel bringen.
  • Auf Pfiff wechselt die Passrichtung und es wird nicht mehr aufsteigend, sondern absteigend gepasst.
  • Nach jedem Pass ist eine Zusatzaufgabe zu verrichten (Strecksprung, eine Körperdrehung, Berühren der...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen