3. – 6. Schuljahr

Ralf Naumer

Artisten und Zirkuskünstler

Du und ich, sich zutrauen und vertrauen

Zu Zirkusartistinnen und -artisten werden und ein menschliches Bauwerk erschaffen, das dann der gesamten Schule präsentiert wird. Das steht am Ende dieses Unterrichtsvorhabens. Auf dem Weg dorthin lernen die Schülerinnen und Schüler aber noch viel mehr: Zutrauen, Vertrauen und Gruppenakrobatik im kreativ-kooperativen Bewegungsdialog.

In der vorliegenden Unterrichtseinheit haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 – 6 die Möglichkeit, viele erstrebenswerte, sportmotorische, personale und soziale Kompetenzen beim Erarbeiten und Präsentieren verschiedener Techniken der Akrobatik zu schulen. Im Laufe der Unterrichtseinheit haben die Akrobatinnen und Akrobaten die Möglichkeit, beim Erschaffen menschlicher Bauwerke Partner- und Gruppenakrobatik als kreativ-kooperativen Bewegungsdialog zu erfahren. Am Ende der Unterrichtseinheit dürfen die Schülerinnen und Schüler ihr Können bei einem Schulfest präsentieren.
In der Partner- und Gruppenakrobatik steht nicht das gegeneinander Wettkämpfen, sondern das miteinander Erarbeiten eindeutig im Vordergrund. Dabei geht es nicht um nervenaufreibende Drahtseilakte oder gefährliche Kunststücke, sondern um das Hinführen, Erarbeiten und kreative Experimentieren und Demonstrieren von nicht alltäglichen Bewegungsdialogen. Der Schlüssel beim gemeinsamen Experimentieren mit Körperbewegungen ist neben Gleichgewicht, Körperspannung und Körperentspannung, Kraft und ein wenig Mut die Kooperation. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, mit außergewöhnlichen Bewegungen abseits der gewöhnlichen Turngeräte, menschliche Bauwerke zu erschaffen und sich dabei je nach Fähigkeit individuell einzubringen. Das Ersetzen der starren, oft wenig geliebten, Turngeräte durch die lebendigen Turngeräte der eigenen Körper erfordert einen intensiven Bewegungsdialog, bei dem jede Akrobatin und jeder Akrobat sich etwas zutrauen und gleichzeitig den Mitakrobaten vertrauen muss. Diese Fähigkeit muss stufenweise angebahnt werden und ist auch für das klassische Turnen elementar. Der Hallenaufbau sollte so gewählt werden, dass die Lehrkraft stets alle Schülerinnen und Schüler im Blick haben kann. Zu Beginn jeder Unterrichtsphase sollte eine allgemeine (Spiele wie „Ochs am Berg) und/oder spezielle Belastungsvorbereitung (zwei Übungen zur Körperspannung) auf die Erarbeitungsphasen vorbereiten.
Kommunizieren, kooperieren, reflektieren
Die Unterrichtseinheit gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Phasen. Die Inhalte jeder Phase können in Doppel- oder auch in Einzelstunden erarbeitet werden. K1
K1|DAS UNTERRICHTSVORHABEN IM ÜBERBLICK
K1|DAS UNTERRICHTSVORHABEN IM ÜBERBLICK
Phase I: Die erste Phase widmet sich Spielen und spielerischen Übungen zum Schulen und Gewöhnen an einen respekt- und vertrauensvollen Körperkontakt sowie der Förderung von Kooperation und Körperspannung. Durch verschiedene Spiele haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu erfahren, wie wichtig ein respekt- und vertrauensvoller Körperkontakt ist. Die Spiele werden sowohl verbal als auch nonverbal gespielt, um vielfältige kommunikative Fähigkeiten zu fördern.
Phase II: In der zweiten Unterrichtsphase steht die Partner- und Gruppenakrobatik im Mittelpunkt des Handlungsgeschehens. Dabei werden die grundlegende „Bankposition, Grifftechniken sowie weitere Sicherheitsaspekte zuerst gemeinsam erarbeitet und anschließend mit Elementen der Zweier- und Dreierakrobatik artistisch umgesetzt. Dabei stehen den Schülerinnen und Schülern kleine und größere Kästen, die Sprossenwand sowie Übungskarten als Anregungen zur Verfügung. So können die Artistinnen und Artisten ihre Übungen selbstständig auswählen und den Schwierigkeitsgrad auf ihr eigenes Leistungsvermögen abstimmen. Am Ende der Unterrichtsstunden dürfen die Artistinnen und Artisten ihre erarbeiteten Elemente präsentieren.
Phase III: Der dritte Teil der...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen