1. – 4. Schuljahr

Anne Köhler

Eine Traumreise ins Weltall

Entspannung im Sportunterricht mit Abenteuerfaktor

Der Schulalltag, ein durchorganisierter Tagesablauf und die neuen Medien lassen oftmals nicht viel Raum für Entspannung. Häufig fehlt der Ausgleich zu Phasen konzentrierten Arbeitens und der (kognitiven) Anspannung. Dieses Unterrichtsvorhaben nutzt den Schulsportunterricht für eine Entspannungsübung „im Weltall.

Der Alltag der Kinder wird in der heutigen Zeit oft durch hohe Leistungsanforderungen in Schule und Gesellschaft bestimmt. Der Tagesablauf ist von morgens bis abends durchorganisiert, sodass kaum Zeit für Pausen zum Spielen und Entspannen bleibt. Zudem wird die vorhandene freie Zeit oft durch den Konsum neuer Medien bestimmt und weniger durch körperliche Aktivität. Stress und hohe Anforderungen sind jedoch nicht per se etwas Negatives, wenn ihnen entsprechender Raum zum Entspannen gegenübersteht (Wingert et al., 2015). Es fehlt oft der gesunde Ausgleich zu Phasen der kognitiven Beanspruchung und Konzentration. Dies kann sich in Spannungszuständen auch im Unterricht bemerkbar machen. Die Schülerinnen und Schüler wirken unruhig, nervös und können sich schlecht konzentrieren. Zunehmender Leistungsstress, hohe Erwartungshaltungen und insbesondere ein Bewegungsmangel mitbedingt durch ein verändertes Freizeitverhalten mit neuen Medien, können bei Schülerinnen und Schülern ein erhöhtes Stresslevel verursachen.
Unterschiedliche Methoden der Entspannung können an dieser Stelle eine willkommene Abwechslung zum sonstigen schulischen Alltag darstellen. Insbesondere die Grundschulzeit ist ein geeigneter Zeitpunkt, um die Schülerinnen und Schüler zum Thema Entspannung hinzuführen. In dieser Altersstufe sind die Kinder bereits in der Lage, über eine bestimmte Zeit ruhig zu bleiben, oder sie lernen dies zu Beginn der Grundschulzeit. Phasen der Entspannung sind für den Körper wichtige und wertvolle Erholungszeiten, in denen Erlebnisse verarbeitet und eingeordnet werden können. Ein weiterer Effekt, der für das schulische Lernen eine große Relevanz hat, sind die Verbesserung der Konzentration und der Abbau von Ängsten.
Der Sportunterricht ist in vielerlei Hinsicht ein sinnvoll gewähltes Setting, ganze Unterrichtsreihen oder auch nur einzelne Elemente aus „Traumstunden mit den Schülerinnen und Schülern zu thematisieren.
Träumen, fliegen, entspannen
Die Sporthalle bietet in jedem Fall ausreichend Platz, ohne dass dieser erst durch das Umräumen von Tischen und Stühlen im Klassenzimmer geschaffen werden muss. Yogamatten, ein Mattenwagen und Weichbodenmatten sind in der Regel auch ausreichend vorhanden, sodass jede Schülerin und jeder Schüler sich seinen persönlichen Bereich zum Entspannen einrichten kann. Zudem ist die Kombination von Entspannung mit vorangegangener körperlicher Aktivität für den Spannungsabbau eine gelungene inhaltliche Kombination, die sich im Sportunterricht anbietet.
Die Entspannungstechnik der progressiven Muskelentspannung (PME) wird in der dargestellten Unterrichtsstunde eingebettet in ein vielseitiges Stundenkonzept. Nach Salbert & Meussen (2006) gibt es einige Regeln, die es für Übungen der PME mit Kindern zu beachten gilt. Alle Übungen der PME sollten erklärt, demonstriert und mehrfach geübt werden, um sie wirkungsvoll einsetzen zu können. Jede Anspannungsphase sollte mindestens zwei Sekunden und maximal fünf Sekunden gehalten und dann abrupt gelöst werden. Die Lehrkraft sollte darauf achten, dass in den Phasen der Anspannung nicht die Luft angehalten wird und dies auch in ihren Instruktionen immer wieder deutlich machen. Um unangenehme Erfahrungen zu vermeiden, ist es für die Schülerinnen und Schüler bedeutsam, darauf hingewiesen zu werden, dass der Muskel nur so stark angespannt werden darf, dass er nicht schmerzt. Die Nachspürphasen dauern bis zu 30 Sekunden und sollten nach Möglichkeit mit geschlossenen Augen eine bessere Konzentration auf den eigenen Körper ermöglichen.
Vorber...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen