5. – 10. Schuljahr

Ich rette dich!

Eine geeignete Technik zum Transportieren finden

Beim Bewegen, Spielen und Sport im Wasser besteht die Gefahr, dass jemandem die Kraft ausgeht und er oder sie in Not gerät. In diesem Unterrichtsvorhaben erarbeiten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss an das Erlernen des Rückenschwimmens eine geeignete Technik zum Transport in Not Geratener.

Bewegung, Spiel und Sport im Wasser bieten für Jung und Alt vielfältige und reizvolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Gleiches gilt für Sportarten und Freizeitbeschäftigungen auf dem Wasser. Dabei kann es jedoch auch passieren, dass in Not Geratene Hilfe brauchen, um wieder aus dem Wasser an Land zu kommen. Aufgrund abnehmender Schwimmfähigkeit gewinnt die Rettungsfähigkeit aktuell immer mehr an Bedeutung. Im dargestellten Unterrichtsvorhaben erarbeiten die Schülerinnen und Schüler deshalb eine geeignete Technik zum Transportieren einer geschwächten Person.
Beim Erlernen normierter Schwimmtechniken in der Sekundarstufe spielt die Zergliederungsmethode noch immer eine bedeutende Rolle. Diese Vermittlungsmethode lässt sich jedoch nur schwer mit Forderungen nach kompetenzförderlichen Lernaufgaben vereinbaren. Die dargestellte Unterrichtseinheit versucht, im Anschluss an das zergliederte Erlernen des Rückenschwimmens einen problemlöseorientierten Übergang zum Rettungsschwimmen zu gestalten. Die Schülerinnen und Schüler nutzen das zuvor in methodischen Übungsreihen Gelernte, um ein bewegungsbezogenes Problem zu lösen. Ein solcher Zugang verwirklicht nicht nur stärker curriculare und fachdidaktische Ansprüche, sondern wirkt auch motivierend denn gerade der Motivationsaspekt kommt beim Erlernen normierter Bewegungsmuster mithilfe der Zergliederungsmethode schnell zu kurz. Außerdem lässt sich eine gute Verbindung zur außerschulischen Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur herstellen, insbesondere, wenn zum Beispiel eine Klassenfahrt ans Meer oder ein Klassenausflug an den See geplant ist.
Das Unterrichtsvorhaben eignet sich für eine Klasse der Sekundarstufe I, die bereits über grundlegende Schwimmfähigkeit verfügt. Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich im Schwimmerbecken sicher fortbewegen können. Dies muss vor Beginn des Vorhabens überprüft werden, damit es sicher durchgeführt werden kann.
Transporttechniken auf dem Rücken erproben
Die Schülerinnen und Schüler beherrschen das Brustschwimmen in der Grobform. Bei einer großen Lerngruppe ist eine Doppelbetreuung trotzdem absolut empfehlenswert! Ab welcher genauen Gruppengröße eine Doppelbetreuung notwendig ist, muss individuell für jede Lerngruppe entschieden werden. Kriterien dafür sind beispielsweise die Schwimmfähigkeit der Heranwachsenden sowie der individuelle Leistungsstand und Förderbedarf. Die fokussierten Teilaspekte in der ersten Sequenz des Unterrichtsvorhabens sind Gleiten und Wasserlage, Beinschlag und Armzug. Diese Sequenz erstreckt sich über fünf Unterrichtseinheiten mit einer Wasserzeit von circa 40 Minuten. Durch immer wieder eingeschobene Spiele und spielerische Übungsformen sowie kindgerechte Metaphern wie „pfeilgerade = pfeilschnell oder „wie ein Delfin wird die Freude an der Bewegung im Wasser auch während der Erprobungs- und Übungsphasen gut aufrechterhalten.
Vom bewegungsbezogenen Problem zur Lösung
In der dargestellten Unterrichtssequenz erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Kriterien für das Transportieren einer geschwächten Person und reflektieren deren Funktionalität. Es geht zunächst einmal darum, dass die Lernenden mit den ihnen bereits zur Verfügung stehenden Mitteln eine geschwächte Person aus dem tiefen Wasser an den Beckenrand transportieren können. Das Transportieren im tiefen Wasser funktioniert am leichtesten, wenn die Schülerinnen und Schüler ihren Partner bzw. ihre Partnerin in Rückenlage mit Brustbeinschlag ziehen. Der Griff erfolgt dabei am Oberkörper, nicht an den Händen. In der Folgestunde geht es dann darum, normierte...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen